Vereinsgeschichte Gegründet wurde der Tennisclub Rot-Weiss Gladenbach im Jahre 1948. 36 Mitglieder spielten auf einem privaten Tennisplatz am Kirchberg und trugen jährlich Freundschaftsspiele aus. Durch Grundstücksveränderungen wurde der Vorstand gezwungen in den 60er Jahren einen neuen Standort zu wählen. 1963 entstand der erste Tennisplatz am Hainpark, in dem heutigen Kurpark. Inzwischen zählte der Verein über 80 Mitglieder. Als Umkleidekabine diente ein Gartenhäuschen. 1965 wurde Platz 2 und für die damaligen Verhältnisse komfortables Clubhaus errichtet, das überwiegend in Eigenleistung entstanden ist. Dem Hessischen Tennisverband angehörend, wurden erste Medenspiele ausgetragen. In den folgenden Jahren wandelte sich der elitäre Tennissport zum Breitensport. Um diesem Trend gerecht zu werden, beschloss der Vorstand kurzfristig eine Platz- und Clubhauserweiterung. Im Dezember 1978 wurde dieser Auftrag an ein ansässiges Bauunternehmen vergeben. Die Neuanlage wurde im Juni 1979 eingeweiht.                                                                                       Die anschließenden Auseinandersetzungen mit den Anwohnern trübten die Freude über das Erreichte. Durch einen gerichtlichen Vergleich, um die Anlage nicht stillzulegen, wurden der Spielbetrieb und Aufenthalt auf der Anlage stark eingeschränkt. Der Vorstand ist bemüht, unter den schwierigen Bedingungen die Jugendarbeit und den täglichen Spielbetrieb weiterhin zu fördern, um dem Verein eine solide Basis zu geben.       (Bild: Eines der ersten Mitglieder)